Micro-Fermentation

Eine altbewährte Methode zeitgemäß weiterentwickelt

Unsere Highlights für dich:

Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml
Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml

Millivital Micro-Fermentationsglas 1.000 ml

Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu

Starterset Micro-Fermentation mit Bio Histaprotect - Buch - Glas Neu

Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu

Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu

Bio Histaprotect Micro-Fermentations-Beschleuniger Neu
Bio Histaprotect Micro-Fermentations-Beschleuniger Neu
Bio Histaprotect Micro-Fermentations-Beschleuniger Neu
Bio Histaprotect Micro-Fermentations-Beschleuniger Neu

Bio Histaprotect Micro-Fermentations-Beschleuniger Neu

Micro-Fermentation

Bewährtes weiterentwickelt und verbessert

Wusstest Du, dass unsere Vorfahren jegliches Getreide, Milchprodukte, viele Gemüsesorten und auch Hülsenfrüchte schon immer milchsauer vergoren haben und das aus gutem Grund?

Seit Jahrtausenden verwenden wir Sauerteig, Joghurtkulturen, Hefen oder Pilze für die Haltbarmachung von Lebensmitteln, wodurch, wie man inzwischen weiß, nebenbei auch Antinährstoffe reduziert werden.

Die von uns entwickelte Methode der Micro-Fermentation liefert Dir die Vorteile der klassischen Methoden, aber in einem Bruchteil der Zeit und auch in kleinen Portionen.

Bewährtes weiterentwickelt und verbessert

Vorteile der Micro-Fermentation

Sie ist schnell

Traditionelle Fermentationstechniken benötigen in der Regel Wochen und Monate, bis sie abgeschlossen sind. Die neue Methode der Millivital Micro-Fermentation benötigt dagegen durch die Zugabe des Fermentations-Beschleunigers in der Regel nur 12 Stunden bis fünf Tage

Sie ist einfach

Während die klassischen Fermentationsmethoden viel Übung, Wissen und Geduld erfordern, schließlich sieht man das Ergebnis häufig erst nach Wochen oder Monaten, ist es mit dem Micro-Fermentationsprinzip jedem möglich, schnell positive Ergebnisse zu erzielen und zu genießen.

Sie ist sicher

Der Millivital-Micro-Fermentations-Beschleuniger enthält eine ausgewählte Mischung verschiedener Reinzucht-Zellkulturen, welche den Fermentationsprozess kontrollieren und unerwünschte Nebenprodukte ausschließen.

"Endlich kann ich kleine Portionen in kürzester Zeit einfach frisch selbst milchsauer fermentieren, statt wochenlang zu warten."

Fermentation in Windeseile

Mit Hilfe unserer Micro-Fermentations-Beschleuniger kannst Du milchsauer vergorene Säfte und Smoothies, Sauerkraut, fermentierten Porridge, Hülsenfrüchte, Sauergurken, Reis, Pizzateig und vieles mehr in kurzer Zeit einfach selbst machen. 

Ein Sauerkraut benötigt so z.B. nur rund ein Zehntel der Fermentierzeit im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren.

Vorteile fermentierter Lebensmittel:

Bessere Nährstoffaufnahme

Phytinsäure befindet sich in Getreide, Ölsaaten und Hülsenfrüchten. Es ist ein natürlicher Stoff, der Pflanzen als Phosphor- und Mineralstoffquelle dient. Für den Menschen ist die Phytinsäure jedoch ein Problem. Sie bindet aufgrund ihrer komplexbildenden Eigenschaften die mit der Nahrung aufgenommenen Mineralstoffe in Magen und Darm unlöslich miteinander, sodass diese dem Körper nicht mehr zur Verfügung stehen. Dazu zählen Calcium, Magnesium, Zink und Eisen. Sie rauschen quasi unnutzbar durch unsere Verdauung hindurch.

Ein hoher Phytin-Anteil in der Nahrung kann daher bei diesen Mineralstoffen einen Mangel im Körper erzeugen, beispielsweise bei einer Ernährung mit sehr vielen Hülsenfrüchten, insbesondere Soja, aber auch Vollkorngetreide. Da sogenannte Phytate, den Komplexen aus Phytinsäure und Mineralstoffen, bei küchenüblichen Temperaturen hitzebeständig sind, können sie selbst durch Kochen oder Backen nicht eliminiert werden.

Instinktiv nutzten unsere Vorfahren und viele Naturvölker noch heute das Wässern, Ankeimen und Fermentieren von Getreide, um den Gehalt antinutritiver Substanzen zu senken. Und wie die moderne Wissenschaft nun belegt, mit Erfolg.

Die im Getreide enthaltenen Mikronährstoffe werden durch eine Fermentation wesentlich besser für unseren Körper verfügbar. So konnten Studien zeigen, dass sich die Mikronährstoffverfügbarkeit bei fermentiertem Reis um den Faktor 1.000 gegenüber unfermentiertem Reis erhöht!*

Weniger Antinährstoffe

Lektine binden sich an besondere Kohlenhydratstrukturen in unserem Körper. Durch diese Bindungsfreudigkeit heften sich einige Lektin-Arten an die menschlichen Darmwände, besonders des Dünndarms und können sie so beschädigen. Das kann die Fähigkeit zur Aufnahme von Nährstoffe beeinträchtigen.
 
Strömen Lektine durch den Körper und heften sich an weitere Organe, wehrt sich der Organismus dagegen. Er greift die Lektine an und mit ihnen auch gesundes Gewebe und Organe. 

Viele Lektine können durch Kochen reduziert werden. Doch noch effektiver ist die Fermentation. Durch eine zwölfstündige Fermentation können die meisten Lektine weitestgehend unschädlich gemacht werden. Deshalb empfehlen wir jedem, Getreide und Hülsenfrüchte unbedingt zu fermentieren.*

*Poutanen K, Flander L, Katina K.;Sourdough and cereal fermentation in a nutritional perspective. Food Microbiol. 2009 Oct;26(7):693-9.

Section
Drop element here!

Um mit einer Micro-Fermentation starten zu können, benötigst Du nur sehr wenig:

Micro-Fermentations-Beschleuniger

Die Millivital-Micro-Fermentations-Beschleuniger enthalten eine ausgewählte Mischung verschiedener Reinzucht-Zellkulturen, welche den Fermentationsprozess kontrollieren und unerwünschte Nebenprodukte ausschließen.

Damit histaminsensible Menschen auch in den Genuss von fermentierten Lebensmitteln und deren gesundheitlichen Vorteilen kommen, haben wir speziell für sie das Produkt Millivital Hista-Protect entwickelt. Hista-Protect enthält unter anderem die Kulturen Bifidobacterium infantis und Bifidobacterium longum, die einen histaminsenkenden Effekt haben und daher bei Histaminintoleranz zu empfehlen sind. Bestimmte ergänzende Zutaten können zudem den Histamingehalt in fermentierten Lebensmitteln weiter senken. Die folgenden Gewürze, nicht erhitzt, besitzen eine histaminreduzierende Wirkung: Curcuma, Ingwer, Knoblauch, Thymian, roter Pfeffer, schwarzer Pfeffer und Salz. Das Vitamin C in Orangen und Zitronen senkt das Histamin ebenfalls, sie können sehr gut mitfermentiert werden.

Das ideale Glas für deine
Micro-Fermentation

Nach einigem Experimentieren mit den verschiedensten Fermentationsbehältern, haben wir ein Glas designt, das speziell auf die Bedürfnisse der Micro-Fermentation abgestimmt ist.  

Die Besonderheiten des Millivital Micro-Fermentationsglases sind:

Eine kleine Behältergröße von 1 Liter. Niemand mag mehr heute kiloweise Sauerkraut einlegen und dann den ganzen Winter lang essen. Geschweige denn wochenlang darauf warten, bis es fertig ist und davor regelmäßig die Fermentation überwachen. Kleine Mengen sind für unsere Zwecke heutzutage einfach praktischer und erlauben eine Abwechslung von verschiedensten fermentierten Lebensmitteln.

Laktobazillen benötigen eine sauerstofffreie Umgebung um sich wohlzufühlen und vermehren zu können. Dies ist in den ersten drei bis fünf Tagen der Micro-Fermentation besonders wichtig. Auch verderben Lebensmittel deutlich schneller, wenn sie mit Sauerstoff in Kontakt kommen. Dies ist am besten zu garantieren, indem das Nahrungsmittel in einem geschlossenen Behälter komplett mit Wasser bedeckt wird und nur wenig Platz zwischen Deckel und Wasser bleibt. Im Laufe der Gärung entsteht jedoch auch Kohlendioxid. Das Glas muss daher auch gezielt das Gas entweichen lassen, ansonsten würde es platzen. Das Micro-Fermentationsglas von Millivital wurde für diesen Zweck extra mit einer Fermentations-Membran ausgestattet. Sie lässt das Kohlendioxid kontrolliert entweichen, aber keinen Sauerstoff eindringen. 

In vielen Büchern wird immer noch empfohlen, den Deckel gelegentlich anzuheben und nachzusehen, ob das Nahrungsmittel schon fertig fermentiert ist. Bei Rezepten mit längerer Fermentationszeit raten wir vor allem in den ersten vier Tagen dringend davon ab, da es essenziell ist, dass sich die Mikroorganismen in dieser Phase komplett ohne Sauerstoff gut entwickeln können. Manche Lebensmittel schwimmen im Wasser auf. Dies kann im Kontakt mit Sauerstoff mit der Zeit zu einem Verderben des Lebensmittels führen. Damit die Lebensmittel nicht an die Oberfläche schwimmen und damit Kontakt mit Sauerstoff bekommen, können sie mit dem zugehörigen Glasgewicht am Aufschwimmen gehindert werden.

Mischen von mehreren natürlichen Nahrungsmitteln

Je vielfältiger unsere Nahrung zusammengestellt ist, desto mehr verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Mineralien nehmen wir auf. Wie wichtig dies für uns ist, hat die Food Synergy-Forschung der letzten Jahrzehnte gezeigt. Denn häufig kommt es zu positiven Wechselwirkungen und gegenseitigen Verstärkungen zwischen Lebensmitteln. Die Vielfalt an frischen Lebensmitteln ist dabei deutlich wichtiger als die Menge. Wir empfehlen daher immer mehrere verschiedene natürliche Lebensmittel zu kombinieren. Dies können verschiedene Obstsorten oder verschiedene Gemüse und Kräuter sein.

Biologische Lebensmittel sind für eine gute Fermentation von Vorteil. Denn sie enthalten in sich und auf ihrer Oberfläche in der Regel deutlich mehr Mikroorganismen, die bei konventionellem Anbau durch Herbizide und Fungizide meist vernichtet werden.So bieten sie mehr Potenzial für eine schnelle, gute Fermentation. Außerdem bedeuten weniger Mikroorganismen immer auch weniger Mikronährstoffe im Nahrungsmittel selbst, da diese für deren Produktion verantwortlich sind.

"Die Methode der Millivital Micro-Fermentation verkürzt die für die Fermentation benötigte Zeit von Wochen auf wenige Stunden bis Tage"

Starterset Micro-Fermentation

bestehend aus:

1 x Micro-Fermentations-Beschleuniger
1 x Fermentationsglas 750 ml mit Fermentationsmembran und Deckel
1 x Buch "Cultures for life" mit Hintergrundinformationen und Rezepten



Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu
Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu

Starterset Micro-Fermentation mit Bio Beschleuniger - Buch - Glas Neu

59,95 €
Details ansehen

Mikronährstoffreiche, milchsauer fermentierte Gerichte mit der Micro-Fermentation einfach in den Alltag integrieren

Beispielrezepte

Nachfolgen ein paar Rezepte zum Ausprobieren. Mehr Rezepte und Hintergrundinformationen findest du in unserem Buch "Cultures for life".

Micro-fermentierte Säfte


Allgemeine Anleitung:

1) Alle Zutaten klein geschnitten in einem Slow Juicer oder Entsafter entsaften.
2) Den fertigen Saft in das Micro-Fermentationsglas umfüllen.
3) 1⁄2 Teelöffel Haferflocken in einem Mörser zerreiben und dazugeben.
4) Micro-Fermentations-Beschleuniger, je Liter 2 Messlöffel, in das Glas dazugeben und mit einem Holzlöffel gut umrühren.
5) Glas mit dem Membraneinsatz verschließen.
6) Bei Zimmertemperatur (min. 22° C) ca. 12 Stunden micro-fermentieren.

Tipp: In Zeiten erhöhter Anstrengung kannst Du für eine noch größere synergistische Wirkung einen Esslöffel Millivital Food Synergy Booster dazugeben.

Micro-fermentierter Pizzateig

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Micro-Fermentationszeit: 24 Stunden
Benötigtes Zubehör: Keramik- oder Glasschüssel , Klarsichtfolie

Zutaten: 500 g Dinkel-, Emmer- oder Urkornmehl, 1 Päckchen Biohefe, 1⁄2 Tl Salz, 2 Messlöffel Millivital Micro-Fermentations-Beschleuniger

Zubereitung:

1) Mehl, Hefe und Salz in die Schüssel geben.
2) Micro-Fermentations-Beschleuniger dazugeben.
3) Nach und nach das Wasser hinzugeben und ca. 10 Minuten lang kneten, bis ein homogener, fester Teig entsteht.
4) Die Schüssel mit Klarsichtfolie luftdicht abdecken.
5) Die Schüssel an einen warmen Platz stellen (min. 22° C) und den Teig 24 Stunden lang micro-fermentieren.
6) Danach den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech oder Pizzastein flach verteilen. Wichtig ist es, den Teig nicht mit einem Nudelholz auszurollen, da er ansonsten nicht mehr aufgeht.
7) Die Pizza nach Geschmack belegen und bei 250° C ca. 10 Minuten backen.

Das Buch zur Micro-Fermentation:"Cultures for life"

- Spannende Hintergrundinformationen

- Leckere Rezepte für echtes Powerfood

- Wie du Sauerteigbrot, fermentierte Gemüsecremes, etc. einfach selbst machen kannst

- Wie du Klassiker wie Pizza, Pommes oder Pfannkuchen deutlich bekömmlicher machen kannst

An Neuigkeiten interessiert?
Jetzt für den monatlichen Newsletter anmelden.

Neueste Ernährungsstudien, Rezepte, Tipps für eine gesunde Ernährung im Alltag, ...

Ich bestätige hiermit, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe und bin damit einverstanden, dass die Millivital GmbH („Millivital“) mich per Post, E-Mail oder per Anzeige auf ihren eigenen und fremden Kanälen (z.B. über soziale Medien) in regelmäßigen Abständen über Produkt- und Serviceangebote, Rezept- und Ernährungstipps, Gutschein- und Couponaktionen sowie Gewinnspiele informiert. Hierzu wird Millivital ggf. mein Kauf- und Klickverhalten auf den Millivital-Websites und im Newsletter auswerten. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Abmeldelink im Newsletter, E-Mail oder auf postalischem Wege widerrufen (E-Mail-Adresse: dialog@millivital.de). Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise.